Team

Wir bieten Menschen jeden Alters, mit oder ohne Beeinträchtigung, Unterstützung in allen Lebenslagen. Unser oberstes Ziel ist es, Inklusion zu leben, die Bedürfnisse und Wünsche unserer Klienten zu erkennen, ernst zu nehmen und ein individuelles maßgeschneidertes Angebot für jede Einzelne und jeden Einzelnen zu finden. In unserer Arbeit haben Wertschätzung und Empathie einen hohen Stellenwert. Wir unterstützen Personen dabei, größtmögliche Selbstständigkeit zu erlangen, beziehungsweise diese zu erhalten.

Unser Motto lautet: „Geht nicht – gibt’s nicht!“

Monika Wegscheider

… ist die Geschäftsführerin und war zuvor im Büro- und Organisationsbereich tätig. Monika hat zwei Enkelkinder und liebt es, in ihrer Freizeit auf der Alm zu entspannen, mit ihrem Hund spazieren zu gehen und die Natur zu genießen.

  • Pflegeassistentin
  • Fachsozialbetreuerin für Behindertenbegleitung
  • Taxilenkerprüfung
  • Therapiehundeführerin

Heinz Wegscheider

… ist ein Spaßvogel und immer und überall einsatzbereit. Er unterstützt uns vor allem bei technischen Problemen und begleitet die MONELonen bei diversen Aktivitäten. Seine Freizeit verbringt er am liebsten auf der Alm ohne Strom und Handy.

  • Fachsozialbetreuer für Behindertenbegleitung (in Ausbildung)
  • Landwirtschaftsmeister

Bettina  Aufegger

ist die gute Seele im Büro und die freundliche Stimme am Telefon , sie managt den Dienstplan sowie alles rund um Assistenzen und Mitarbeiter. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Spittal an der Drau. Im Sommer liebt sie es ihre Blumen im Garten zu pflegen und im Winter häkelt sie gerne.

  • LAP Bürokauffrau
  • Büro und Verwaltung New Skills

Markus Irrer

Er liebt Spaziergänge im Wald, seine beiden Kinder und seine Hunde. Eislaufen zählt zu seinen Hobbys und man kann mit ihm viel Spaß haben.

  • Pflegeassistent
  • Fachsozialbetreuer für Behindertenbegleitung
  • Diplomsozialbetreuer für Behindertenbegleitung

Elisabeth Dullnig, BA

… studierte Erziehungswissenschaften in Graz und ist Mutter zweier Kinder. Musizieren, Singen und Tanzen gehören zu ihren Leidenschaften. Sie geht gerne schwimmen oder Ski fahren.

  • Bachelor Pädagogik
  • Universitätslehrgang Elementare Musikpädagogik
  • Fachsozialbetreuerin für Behindertenbegleitung
  • Master Erwachsenenbildung und berufliche Bildung in Ausbildung

Katharina Seiler, BA

In ihrer Freizeit genießt sie die Natur, verbringt Zeit mit Familie und Freunden und fotografiert gerne. Zu ihren Leidenschaften zählt das Singen und Tanzen, das Lesen von Büchern, sowie das Verfassen von Texten und Gedichten. Katharina wird von ihren Mitmenschen gern „Kathi“ genannt.
  • Bachelor „Erziehungs- und Bildungswissenschaften“
  • Unterstützung Basisversorgung
  • Fachsozialbetreuerin für Behindertenbegleitung (in Ausbildung)

Michelle Scheiber, BA

…absolviert gerade die Ausbildung zur Fachsozialbetreuerin mit dem Schwerpunkt Behindertenbegleitung. Ihre Freizeit verbringt sie am Liebsten mit kreativen Aktivitäten oder gemeinsam mit ihren Geschwistern. Eine große Leidenschaft von ihr sind Tiere, besonders die sanften Riesen Afrikas – die Elefanten haben es ihr angetan. So übernahm sie kürzlich eine Patenschaft für ein verwaistes Elefantenmädchen in Kenya. Michelle ist gesellig, und strotzt nur so vor Energie, mit der sie gerne Leute ansteckt. Sie ist geduldig aber wenn es ihr doch einmal zu bunt wird, schnappt sie sich ihr Einhorn und geht tanzen.

  • Bachelor der „Bildungs- und Erziehungswissenschaften“
  • Fachsozialbetreuerin Behindertenbegleitung (in Ausbildung)
  • Gebärdensprachzertifikat
  • Unterstützung Basisversorgung
  • Kinderyogalehrerkurs (in Ausbildung)

Monika Hillebold

…..ist eine aufgeschlossene und bewegungsfreudige, Naturliebhaberin. Am Liebsten ist sie mit dem Bike oder zu Fuß , im Grünen unterwegs. Sie kocht gerne für ihre Familie und für Freunde. Und zum Entspannen, gehts ab auf die Yogamatte. Mit ihrem Sohn (15) lebt sie in Spittal.

  • Dipl. Sozialbetreuerin/BB/SOB Waiern
  • Gesundheits-und Wellnesstrainerin
  • Nordic Walking Basic Instruktor

Richard Laber

In meiner Freizeit bin ich gerne unterwegs und gehe gerne wandern. Meine Hobbys im Sommer ist schwimmen und Motorrad fahren. Im Winter besuche ich viele Perchtenumzüge, da ich selber in einer Perchtengruppe bin.

  • Fachsozialbetreuer für Behindertenbegleitung (in Ausbildung)
  • Unterstützung Basisversorgung
  • Lehrabschluss Maler und Lackierer

Jasmin Handschitz

In meiner Freizeit gehe ich gerne wandern, joggen, Rad fahren oder im Winter langlaufen. Gerne bin ich mit unserem Familienhund Aron unterwegs. 😊 Ich war schon in vielen verschiedenen Ländern, weil mich die verschiedenen Kulturen interessieren und reisen eine Leidenschaft von mir ist.

  • Bachelor „Erziehungs- und Bildungswissenschaften“
  • Unterstützung bei der Basisversorgung
  • Lehre Bürokauffrau
  • Trainer – und Coaching Lehrgang in Ausbildung

Melanie Rauter

…absolvierte die Ausbildung als Behindertenpädagogin in Klagenfurt und ist Mutter einer kleinen Tochter. Eine wirklich große Leidenschaft von ihr ist das Reisen. So zog es sie schon in viele ferne Länder um andere Kulturen kennenzulernen. Außerdem fährt sie gerne Ski, geht Klettern und singt gerne.

  • Diplomsozialbetreuerin für Behindertenbegleitung

Momentan ist Melanie in der Babypause.

Therapiehund Stella

Stella

  • Rasse: Border Collie
  • Geburtstag: 24.11.2012
Ausbildungen
  • Messerli Prüfung
  • Begleithundeprüfung
  • BGH 1 Prüfung
  • Eignungsprüfung
  • Therapiehundeprüfung
  • Begleithundeprüfung mit Klienten
Stella ist die Hauptdarstellerin im Buch „Auf den Hund gekommen“.
Hobbys
Ball spielen, Ball spielen und Ball spielen. Außerdem schwimmt Stella gerne und mag lange Spaziergänge, am Besten aber alles gleichzeitig. Sie liebt es , vor dem Auto herzulaufen, besonders gut gefällt es ihr allerdings auf der Alm. Sie spielt gerne mit anderen Hunden und Kindern. Katzen mag Stella gar nicht.

MONEL Mobil

…ist mein Spitzname. Eigentlich heiße ich ja Opel Vivaro. Ich begleite die MONElonen zuverlässig durch Stadt und Land und bin ganz stolz auf meinen elektrischen Rollstuhllift. So kann ich jeden Mann, jede Frau und jedes Kind mitnehmen. Mein Radio gibt die coolsten Songs von sich. Wenn die MONElonen unterwegs sind,  wird in meinem Bauch gesungen und gelacht. Das freut mich besonders. Mein Körper ist bunt beklebt mit Aufklebern von Sponsoren, welche gerne unsere Aktivitäten unterstützen. Ein paar weiße Flecken habe ich noch. Also- Wenn du wen kennst, der jemanden kennt, der gerne an mir präsent sein möchte:  Bitte einfach melden! Ich freu mich über jeden weiteren Aufkleber.

Falls du inkognito unterwegs sein magst, d.h. mit einem Auto ohne Aufschrift, so steht dir mein schneller Bruder, ein Audi A4 zur Verfügung. Ein Rollstuhl hat auch da im Kofferraum Platz.